Montag, 14. Dezember 2020

Friedenslicht aus Betlehem auch in Schifferstadt angekommen

Quelle "Rüsthaus GbmH/rdp e.V."

Licht und Frieden für alle 'Menschen guten Willens'

"Frieden überwindet Grenzen" - unter diesem Motto steht die diesjährige Friedenslichtaktion, eine Gemeinschaftsaktion der Ringverbände der Pfadfinderinnen und Pfadfinder Deutschlands (BdP, BMPPD, DPSG, PSG, VCP) und des Verbandes Deutscher Altpfadfindergilden (VDAPG).
Das Friedenslicht wurde von einem Kind in Betlehem entzündet und am vergangenen Samstag bei einer kleinen Feier in Salzburg auf seine Reise durch Europa gesendet. In einer Laterne holten es Mitgliedern des Ökumeneausschusses in Lachen-Speyerdorf ab. Pfarrer Michael Erlenwein übergab das Licht am Sonntag mit ein paar Gedanken zum Motto und einem Segen an VerteilerInnen in unseren Gemeinden.

Alle 'Menschen guten Willens' sind eingeladen, das Friedenslicht nicht nur in den Kirchen, sondern an verschiedenen öffentlichen und privaten Orten in Schifferstadt leuchten zu lassen und weiter zu geben.

Hier wird Licht geteilt
Hier wird Frieden geteilt

Ab Montag, 14.12.2020 kann das Friedenslicht bei "Lichtteilern" an verschiedenen Orten in Schifferstadt empfangen und dann gerne an Familien, Freunde, Nachbarn, einsame Menschen weitergegeben werden.
Wo und wie - sowie weitere Informationen zur internationalen Friedenslichtkampagne - erfahren Sie ► hier.

Unser Traum ist es, dass an den Abenden vom 14.12. bis Weihnachten beim ökumenischen Läuten der Glocken um 19.30 Uhr vor vielen Häusern oder in vielen Fenstern das Friedenslicht von Betlehem als Zeichen der Hoffnung und des Friedens leuchtet. Ebenso freuen wir uns, wenn das Licht zu alten, kranken oder einsamen Menschen gebracht wird.

Bleiben Sie, Ihre Familien, Freunde und Nachbarn behütet und gesegnet.
Herzlichst, Ihr Ökumeneausschuss der Prot. Kirchengemeinde und Pfarrei Hl. Edith Stein in Schifferstadt