Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden, die zur Pfarrei Hl. Edith Stein Schifferstadt gehören.

St. Jakobus

mehr Infos


St. Laurentius

mehr Infos


Herz Jesu

mehr Infos

Ernst-Ripplinger-Platz vor der St. Jakobuskirche

Langjähriger Pfarrer der Pfarrei St. Jakobus und Ehrenbürger der Stadt Schifferstadt

Um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert gingen von Speyerer Diözesanpriestern starke soziale Impulse aus. Dies gilt auch für Ernst Ripplinger (1829-1905), der von 1883 bis 1905 Pfarrer von Schifferstadt war und als erster Bürger der Stadt 1899 das Ehrenbürgerrecht erhielt.

Seine 23-jährige Amtszeit war geprägt von Seelsorge und insbesondere Fürsorge für die Menschen. Der von ihm begründete Darlehenskassenverein, dem nach kurzer Zeit fast alle Schifferstadter Familien angehörten, und die Tabakverkaufsgenossenschaft verbesserten die wirtschaftlichen Verhältnisse der Mitglieder erheblich. Der in der Alten- und Krankenpflege sowie in der Kinderbetreuung aktive Elisabethenverein geht ebenfalls auf Ripplinger zurück und lebt heute in der Ökumenischen Sozialstation weiter. Für die in Schifferstadt errichtete Station der Niederbronner Schwestern kaufte Ripplinger aus eigenen Mitteln ein Haus. Der von Ripplinger begründete Katholische Gesellenverein und der von ihm initiierte Katholische Arbeiterverein sollten zur Bildung und damit zur wirtschaftlichen Absicherung der Mitglieder beitragen.

Seit vielen Jahren ist es ein Anliegen des Vereins für Heimatpflege Schifferstadt e.V., Schifferstadter Bürger und Menschen, die in der Stadt gewirkt haben, inzwischen aber mehr oder weniger in Vergessenheit geraten sind, ins Bewusstsein zu rufen und zu ehren. Einer dieser Menschen ist Pfarrer Ernst Ripplinger. Um ihn der Bürgerschaft wieder nachhaltig bekannt zu machen und ihn für seine Lebensleistung zu ehren wird der Platz zwischen der Pfarrkirche St. Jakobus und der Stadtbücherei ihm gewidmet.

Dank der Initiative des Vereins für Heimatpflege sowie der Bereitschaft der Pfarrei Heilige Edith Stein und der Stadt Schifferstadt, das Gelände für diese Widmung freizugeben, trägt seit Sonntag, 5. Mai 2019 der bisher unbenannte Platz den Namen:

"Ernst-Ripplinger-Platz"


Auf den folgenden Seiten berichten wir aus dem Buch "Beiträge zur Schifferstadter Geschichte" über das Wirken von Pfarrer Ripplinger in seiner Zeit als Pfarrer von Schifferstadt, sowie über die Festveranstaltung zur Platzeinweihung.


Beiträge zur Schifferstadter Geschichte

Die folgenden Ausführungen und z.T. auch Bilder sind dem Buch Beiträge zur Schifferstadter Geschichte entnommen und wurden vom Schifferstadter Autor Gerhard Sellinger zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Dafür bedankt sich das Redaktionsteam der Pfarrei Hl. Edith Stein ganz herzlich!

Das Buch beinhaltet auf 191 Seiten viele weitere Beiträge zur Schifferstadter Geschichte und ist im Schifferstadter Buchhandel sowie bei der Redaktion des Schifferstadter Tagblatt erhältlich.

Anzeige

Anzeige