Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden, die zur Pfarrei Hl. Edith Stein Schifferstadt gehören.

St. Jakobus

mehr Infos


St. Laurentius

mehr Infos


Herz Jesu

mehr Infos

Erste Gottesdienste in der Pfarrei unter besonderen Bedingungen

Pfarreimitglieder nehmen Werktags- und Sonntagsgottesdienste trotz Beschränkungen gut an

Viele Mitglieder unserer Gemeinden sehnen sich nach über 7-wöchiger Zeit ohne (Live-) Gottesdienste nach einer Eucharistiefeier und gemeinschaftlicher Gottesdienstfeier.

Seit vergangenem Mittwoch starteten die Werktagsgottesdienste in allen unserer drei Kirchen, zunächst noch mit "reduzierter" Teilnehmerzahl. Dieser Vorlauf diente der Pfarreileitung auch gleichzeitig zur Übung im Umgang mit den geltenden Regeln und Beschränkungen.
Doch bereits am Wochenende konnte Pfarrer Müller, der Wert legt auf einen möglichst unauffälligen Umgang mit den Besonderheiten, zahlreiche Menschen in den Messfeiern begrüßen.

Welche Beschränkungen und Regularien im Wesentlichen gelten und wie diese in unserer Pfarrei umgesetzt werden, stellen wir hier nochmals zusammen:

Anmeldepflicht

Zu den Gottesdiensten dürfen nicht beliebig viele Personen in den Kirchen sein. Daher besteht eine Anmeldepflicht über
- das ► Pfarrbüro
- oder ► hier über unsere Homepage.
Bitte melden Sie sich rechtzeitig (d.h. ca. 2 Tage zuvor) an, wenn Sie eine Messfeier (an Sonn-, Feier- oder Werktagen) besuchen wollen. Auch eine Anmeldung für mehrere Gottesdienste ist möglich. Wir sind verpflichtet, die Teilnehmer für die Dauer von mind. 21 Tagen zurückverfolgen zu können, im Fall einer Infektion. Die Teilnehmerlisten wären dann dem zuständigen Gesundheitsamt vorzulegen.

Empfangsdienst

Ehrenamtliche aus unseren Gemeinden übernehmen für alle Gottesdienste einen Empfangsdienst: Führen Listen, desinfizieren Hände, Achten auf den Mund-Nasen-Schutz, weisen auf die Abstandsregeln in den Kirchen hin.

Dafür wurden die Ehrenamtlichen in allen Kirchen vor Ort eingewiesen.
Vielen Dank für die Übernahmen dieses Dienstes!

Pfarrer Müller bei der Einweisung von Ehrenamtlichen in St. Jakobus

Zugang zu den Kirchen

Der Zugang zu unseren drei Kirchen ist jeweils nur durch das Hauptportal möglich.
Für den Ausgang stehen dann jeweils die Nebeneingänge offen. Die Türen wurden entsprechend gekennzeichnet. Damit soll vermieden werden, dass sich die Gläubigen "unkontrolliert" und in zu großer Zahl und zu eng begegnen.

Händedesinfektion

Beim Betreten der Kirchen müssen alle ihre Hände desinfizieren. Die Empfangsdienste der Gemeinden halten hierfür geeignetes Desinfektionsmittel in Sprühflaschen bereit.

Kontrolle der Anwesenheitslisten

Gem. den Vorgaben des Bistums, der Landesregierung und der Gesundheitsämter muss eine mögliche Infektionskette nachvollziebar sein.
Deshalb kontrollieren wir die Anwesenheit aller Personen in der Kirche anhand der Anmeldelisten und tragen Namen und Adressen nach, falls einzelne Gemeindemitglieder ohne Anmeldung hinzukommen. Die Listen werden für die Dauer von mindestens 21 Tagen im Pfarrbüro aufbewahrt.

Der Umgang mit den Listen erfolgt selbstverständlich unter strenger Einhaltung des Datenschutzes.

Mund-Nasen-Schutz

Wie in anderen Bereichen des öffentlichen Lebens auch ist es Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, ein Tuch oder Schal, der Mund und Nase bedeckt. Bitte bringen Sie dies zur Feier des Gottesdienstes selbst mit.

Abstandsregeln

Selbstverständlich gelten auch in den Kirchen die Abstandsregeln, wie sie mittlerweile überall eingeführt wurden. Damit sich Gottesdienstbesucher in den Kirchenbänken "nicht zu nahe kommen" sind Plätze mit kleine Kerzen gekennzeichnet. Die Gläubigen sind aufgefordert, sich an diesen Plätzen zu orientieren. Selbstverständlich dürfen Paare oder Familien aus einem Hausstand zusammen einen Platz einnehmen.
Ansonsten gibt es freie Platzwahl; es werden keine Platzkarten verteilt.
Der Empfangsdienst hilft gerne bei Fragen.

Die Abstandsregeln - mind. 1,5 m - gelten selbstverständlich beim Einlass in die Kirche, beim Kommunionempfang, beim Verlassen der Kirche. Hier bitten wir die Gottesdienstbesucher um eigenverantwortliche Beachtung.

Gesang im Gottesdienst

Nach den Vorgaben des Bistums "sollte auf den Gemeindegesang verzichtet werden".
Trotzdem werden unsere Organisten wie gewohnt Gottesdienste musikalisch mitgestalten.

Bei Symptomen einer Erkrankung: bitte keinen Gottesdienstbesuch

Bitte berücksichtigen Sie, dass Sie bei Symptomen einer Atemwegserkrankung oder mit Fieber am Gottesdienst nicht teilnehmen dürfen. Dies dient zu Ihrem eigenen aber auch zum Schutz aller anderer Gottesdienstbesucher.

Gottesdienste auch weiterhin im Live-Stream

Obwohl wir wieder Gottesdienste in allen drei Kirchen feiern dürfen, werden wir bis auf Weiteres den Sonntagsgottesdienst aus St. Jakobus um 10.30 Uhr live übertragen ("streamen").
Hierfür haben wir eine ► eigene Seite eingerichtet, auf der der Gottesdienst auch nachgeschaut werden kann und auf der es Hinweise für die Nutzung des YouTube-Kanals gibt.

Ein großes DANKE an das Technikteam, das nun schon seit Mitte März die Übertragungen durchführt, sowie jeweils vor- und nachbereitet!


Informationen des Bistums zum Umgang mit dem Coronavirus

Das Bistum Speyer informiert ständig über Schutzmaßnahmen zur Minimierung des Ansteckungsrisikos in Pfarreien und Einrichtungen des Bistums.

In Abstimmung mit den zuständigen Behörden und gemäß der Empfehlungen der Experten entscheiden die Verantwortlichen im Bistum Speyer jeweils angepasst an die aktuelle Lage über Präventionsmaßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus. Die aktuellen Informationen und Maßnahmen, so auch "Dienstanweisungen", die "Vorgaben zur Feier der Liturgie im Bistum Speyer in Zeiten der Corona-Krise" und anderes mehr stehen auf den ► Sonderseiten des Bistums.

Anzeige

Anzeige