Die 65. Aktion Dreikönigssingen:

"Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit"

Weltweit leiden Kinder unter Gewalt. Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass jährlich eine Milliarde Kinder und Jugendliche physischer, sexualisierter oder psychischer Gewalt ausgesetzt sind – das ist jedes zweite Kind.

Diese schweren Verletzungen des Kinderschutzes kommen in allen gesellschaftlichen Schichten und in allen Ländern vor. Insbesondere Kinder armer Regionen und Kinder in Notsituationen werden zudem Opfer von organisierter Kriminalität und systematischer Ausbeutung. Diese leidvollen Erfahrungen verletzen die Jungen und Mädchen körperlich und seelisch nachhaltig. Umso wichtiger ist es, Kinder
von klein auf zu schützen. Erwachsene müssen deshalb für den Kinderschutz sensibilisiert werden. Denn sie sind dafür verantwortlich, junge Menschen zu schützen. Zugleich müssen sie Kinder stärken, indem sie ihnen ihre Rechte vermitteln und sie darin unterstützen, diese einzufordern und ihre Bedürfnisse auszudrücken.

Einsatz des Projektpartners ALIT in Indonesien
Weltweit setzen sich die Projektpartner der Sternsinger dafür ein, dass Kinder in einem sicheren Umfeld aufwachsen können, dass sie Geborgenheit und Liebe erfahren und ihre Rechte gestärkt werden. Sie setzen sich auch dafür ein, dass Kinder ihre Bedürfnisse ausdrücken können. Nur wenn sie ihre Rechte kennen, können sie diese auch einfordern. Kinder und Jugendliche, die körperliche, seelische oder sexualisierte Gewalt erfahren mussten, werden in den Projekten der Sternsinger psycho-sozial betreut und begleitet. In Asien, der Schwerpunktregion der Sternsingeraktion 2023, zeigt das Beispiel der ALIT-Stiftung in Indonesien, wie mit Hilfe der Sternsinger Kinderschutz und Kinderpartizipation gefördert werden. Seit mehr als zwanzig Jahren unterstützt ALIT an mehreren Standorten Kinder, die aus unterschiedlichen Gründen gefährdet sind oder Opfer von Gewalt wurden. Neben der überregionalen politischen Lobbyarbeit für den Kinderschutz setzt sich ALIT in den Dorfgemeinschaften mit Kultur, Sport und Bildung für die Stärkung von Kindern ein. In von ALIT
organisierten Präventionskursen lernen junge Menschen, was sie stark macht: Zusammenhalt, Freundschaften, zuverlässige Beziehungen und respektvolle Kommunikation. Sie lernen auch, wie sie sich besser schützen können. Die ALIT-Stiftung arbeitet eng mit Eltern, Lehrern und anderen Bezugspersonen der Mädchen und Jungen zusammen. Denn Kinder können zwar gestärkt werden, aber die Verantwortung für ihren Schutz liegt bei den Erwachsenen.

Auch die 65. Aktion Dreikönigssingen wird in diesen Pandemiezeiten noch nicht ganz in der gewohnten Form stattfinden. Wir Schifferstadter Sternsingerinnen und Sternsinger freuen uns, Familien wieder persönlich besuchen und den Sternsingersegen bringen zu können. Gleichzeitig akzeptieren wir auch, dass viele zunächst "nur" eine Sternsingerpost von uns wünschen.

Der Leitgedanke bleibt aber:

"Lasst uns die Welt verändern! - #gemeinsamGehts"

Mädchen und Jungen in den Ländern der Einen Welt brauchen dringend die Unterstützung der Sternsinger. Denn die Folgen zuerst der Pandemie dann des Krieges in der Ukraine erschweren die ohnehin schwierige Situation von Millionen von Kindern zusätzlich.
Segnen und Sammeln ist deshalb nach wie vor eine wichtige Aufgabe der Sternsinger - von Kindern für Kinder.

 

Die Aktion Dreikönigssingen ist die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit.

Seit Beginn im Jahr 1959 haben die Sternsinger insgesamt weite über eine Milliarde Euro gesammelt.

Die Sternsinger haben einen wichtigen Auftrag:
Sie bringen den Segen Gottes zu den Menschen.
Dabei schreiben Sie mit Kreide den Segensspruch über Eingangstüren oder verteilen Segensaufkleber.

Biblischer Leittext zur Aktion Dreikönigssingen 2023

Mt 18,1-5 (Kindgerechte Fassung)

Eines Tages kamen die Jünger zu Jesus und stellten ihm eine Frage. Sie fragten ihn: Wer ist eigentlich der Größte im Himmelreich? Sie wollten wissen, wer am wichtigsten ist. Aber Jesus antwortete ihnen nicht direkt. Er machte etwas anderes: Jesus rief ein Kind herbei, das in der Nähe stand. Jesus stellte das Kind in die Mitte der Jünger. Alle Erwachsenen schauten nun auf das Kind. Dann sprach Jesus wieder zu ihnen. Amen, ich sage euch: Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, werdet ihr nicht in das Himmelreich hineinkommen. Jesus sprach weiter: Wer sich so klein macht wie dieses Kind, der ist im Himmelreich der Größte. Und wer ein solches Kind in meinem Namen aufnimmt, der nimmt mich auf.

Beten wir gemeinsam dafür, dass alle Kinder auf der Welt geschützt und gestärkt aufwachsen.

Sternsinger-Tanzchallenge "Belajar" - Sternsinger-Tanz 2023

Diese königliche Tanztruppe macht's euch vor.
Das Lied für unsere Tanzchallenge 'Belajar' stammt direkt aus dem Projekt zur Aktion Dreikönigssingen 2023 in Indonesien. Damit wird das Beispielland für alle Sternsinger hörbar und sogar tanzbar.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Die Inhalte unserer Seiten zur Sternsingeraktion 2023:


Träger der Aktion:
Gemeinsam verantworten das Kindermissionswerk 'Die Sternsinger' und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) die bundesweite Aktion Dreikönigssingen. ► www.sternsinger.de

Historie:
Die erste Aktion Dreikönigssingen wurde 1959 organisiert. 2004 wurden die Sternsinger in Münster mit dem Westfälischen Friedenspreis ausgezeichnet. 2015 erfolgte die Aufnahme des "Sternsingens" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes (► zum Artikel auf sternsinger.de).