Presbyterium und Pfarreirat gründen Ökumeneausschuss

Bereits im Februar 2017 trafen sich interessierte Mitglieder des Presbyteriums der Prot. Kirchengemeinde und des Pfarreirates der Pfarrei Hl. Edith Stein unserer Stadt, sowie die Hauptamtlichen beider Konfessionen zu einem ersten Gedankenaustausch, wie unser ökumenisches Miteinander neu und weiter belebt werden kann.

Neben dem Kennenlernen beider Gremien und deren Mitglieder ging es darum, das ökumenische Miteinander in Schifferstadt auch eine organisatorische Form in einem Ökumeneausschuss zu geben.
In den vergangenen Wochen und Monaten haben sich Presbyterium und Pfarreirat mit verschiedenen "Hausaufgaben" aus diesem Treffen beschäftigt.

Nun ist es soweit:

Der Ökumeneausschuss hat sich am 19.09.2017 in seiner konstituierenden Sitzung auf den Weg gemacht, ökumenische Themen zu behandeln.

Auf Grundlage des beim Pfingstfest 2015 verabschiedeten "Leitfaden für das ökumenische Miteinander im Bistum Speyer und in der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche)" beschäftigen sich die bisher dreizehn Mitglieder aus der Prot. Kirchengemeinde und der Pfarrei Hl. Edith Stein mit der Koordination und Gestaltung von ökumenischen Feiern und inhaltlichen Fragen. Mit einem Satz aus dem Epheserbrief, der an grundlegende Gemeinsamkeiten aller Christen erinnert: "Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe" (Epheser 4,5) sollen durch den "Ökumeneleitfaden" auf Ebene der Kirchengemeinden und Pfarreien neue Impulse entstehen und weiter vertieft werden.

Der Leitfaden kann hier als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

In der ersten Sitzung wurden die Aktivitäten und Termine der nächsten Monate besprochen, die hier auf der Homepage u.a. zu finden sein werden.

Ansprechpartner sind neben den Hauptamtlichen beider Konfessionen:

  • für das Presbyterium Herr Wedigo von Wedel
  • für den Pfarreirat Frau Stefanie Bengert

Der Ökumeneausschuss freut sich über einen regen Austausch mit allen Christen unserer Gemeinden in Schifferstadt und Interessierte, die gerne im Ausschuss oder an einzelnen ökumenischen Projekten mitarbeiten möchten.
Bitte nutzen Sie dazu gerne auch das Kontaktformular.